UNTERNEHMERISCHE GESELLSCHAFTSVERANTWORTUNG

MENSCHEN UND GEMEINSCHAFTEN

Getreu der langjährigen Tradition der Marke, einzigartige Fähigkeiten über Generationen hinweg zu bewahren und weiterzugeben, setzt sich Vacheron Constantin dafür ein, die Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeiter zu verbessern und ihre berufliche Integration in die breitere Gemeinschaft zu fördern.

Ausbildungsprogramm

Das Ausbildungsprogramm von Vacheron Constantin bietet jedes Jahr einigen jungen Uhrmachern ein hochwertiges und spezialisiertes Lehrprogramm zum Aufbau fundierter technischer Kenntnisse und zum Sammeln erster Berufserfahrungen. Die Maison arbeitet zudem eng mit der „École des Métiers et Artisans de Haute Horlogerie“ in Genf zusammen, um die Ausbildung junger Fachkräfte zu fördern.

AUSBILDUNG ZUR EXZELLENZ

Anhand des Ausbildungsprogramms „A School, a Job. Training to Excellence“ unterstützt die Cologni Foundation in Mailand aktiv die Ausbildung junger Menschen in der hohen Handwerkskunst sowie ihren Einstieg in die Arbeitswelt. Unsere Maison freut sich, diesen Ansatz 2021 zu verfolgen und junge Handwerker aus dieser von der Stiftung erfolgreich vorangetriebenen Initiative zu übernehmen.

Besuchen Sie die Website

BERUFLICHE INTEGRATION

Im Jahr 2020 hat die Maison beschlossen, sich stärker für eine Sache einzusetzen, die uns sehr am Herzen liegt: die berufliche Integration.

In diesem Sinne hat Vacheron Constantin eine langfristige philanthropische Partnerschaft mit einer in der Schweiz ansässigen Nichtregierungsorganisation ins Leben gerufen, die die berufliche Integration benachteiligter Gruppen fördert. Mit ihrem Beitrag ermöglicht die Maison Jugendlichen ohne Schulabschluss oder Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen durch ein spezielles Coaching-Programm sowie die Erstellung eines Netzwerks von Unternehmen, die Praktika anbieten, die (Wieder-)Eingliederung ins Berufsleben.

Seit Dezember 2020 wird außerdem monatlich warmes Mittagessen an einen lokalen Verein geliefert, der Menschen in prekärer Situation beherbergt.

EIN FAIRES ARBEITSUMFELD

Darüber hinaus ist unser Engagement für Gleichberechtigung, Vielfalt und eine inklusive Organisation ein wesentlicher Bestandteil unserer Werte. So erhielt Vacheron Constantin 2020 als erste Maison in der Gruppe die EQUAL-SALARY-Zertifizierung. Ein faires Arbeitsumfeld, das auf Austausch und Vertrauen basiert, ist für Kreativität und Innovation und damit auch für unseren Erfolg und unsere Nachhaltigkeit unerlässlich.

UNSERE QUELLEN

Im stetigen Streben nach schöner Uhrmacherkunst möchte die Maison Vacheron Constantin ihre Kunden mit einem Höchstmaß an Ästhetik, Komplikationen und Handwerkskunst begeistern. Dabei hält die Maison bezüglich der Beschaffung wertvoller Materialien die strengsten Standards ein:

RESPONSIBLE JEWELLERY COUNCIL

Vacheron Constantin setzt sich für Transparenz und eine verantwortungsvolle Umsetzung ethischer und sozialer Standards sowohl im Hinblick auf die Menschenrechte als auch auf die Umwelt in der gesamten Zuliefer- und Produktionskette ein. Um dieses Engagement zu bekunden, ist Vacheron Constantin im August 2010 dem Responsible Jewellery Council (RJC) beigetreten und seit 2012 zertifiziertes Mitglied. Der RJC ist die weltweit führende Organisation, die für die Uhren- und Schmuckindustrie von der Mine bis zum Einzelhandel die Standards festlegt.

Vacheron Constantin ist nach dem RJC Code of Practice (COP) zertifiziert. Die COP-Zertifizierung konzentriert sich auf Geschäftsethik und verantwortungsvolle Lieferketten für Diamanten, Gold und Metalle der Platingruppe. Der COP regelt unter anderem Menschenrechte, Arbeitsrechte, Umweltschutz sowie Produktsicherheit und -integrität.

BESUCHEN SIE DIE WEBSITE

NACHHALTIGE LIEFERKETTE

All unsere Lieferanten werden aufgefordert, die 39 Prinzipien des Group Supplier Code of Conduct zu unterzeichnen, die allgemeine Vorschriften, verantwortungsvolle Lieferketten, Arbeitspraktiken, Menschenrechte, Umweltschutz, nachhaltige Produktentwicklung sowie Anwendung und Compliance abdecken.

GOLDLIEFERKETTE

Wir bitten unsere Lieferanten um eine Garantie dafür, dass die Goldgewinnung unter Wahrung der Menschen- und Arbeitsrechte sowie in einem respektvollen Umgang mit der Umwelt erfolgt.

Wir arbeiten auf diesem Gebiet permanent mit unseren Lieferanten und Veredlern zusammen, um die Kontrolle über die Lieferkette zu verbessern. Ebenfalls arbeiten wir kontinuierlich mit dem Responsible Jewellery Council zusammen, um eine Verbesserung der Goldlieferkette zu unterstützen. Unser Goldlieferant ist RJC COC-zertifiziert.

 

KIMBERLEY-PROZESS

All unsere Diamanten werden von Lieferanten erworben, die das World Diamond Council System of Warranties gemäß dem Kimberley-Prozess anwenden, um zu gewährleisten, dass die Steine von rechtmäßigen Quellen beschafft wurden, die nicht an der Finanzierung bewaffneter Konflikte beteiligt sind und mit der UN-Resolution übereinstimmen.

Der Kimberley-Prozess ist eine gemeinsame Initiative von Regierungen, der internationalen Diamantenindustrie und zivilgesellschaftlichen Organisationen, um den Handel mit Konfliktdiamanten zu unterbinden. Das Kimberley-Prozess-Zertifikationssystem sieht vor, dass die teilnehmenden Staaten die Konfliktdiamanten nicht innerhalb der legitimen Handelswege zulassen.

Besuchen Sie die Website

CITES

Für die Beschaffung unserer Lederarmbänder befolgen Vacheron Constantin und die Lieferanten der Marke das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora – CITES).

CITES ist ein internationales Regierungsabkommen, dessen Ziel es ist, den internationalen Handel mit Wildtieren und Pflanzen so zu kontrollieren, dass deren Überleben nicht gefährdet wird.

Bei Vacheron Constantin betrifft dies unser Alligator-Mississippiensis-Lederarmband.

BESUCHEN SIE DIE WEBSITE

UMWELT

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen wird auch in unseren eigenen internen Prozessen konsequent umgesetzt.

ERNEUERBARE ENERGIEN

So werden unsere Manufakturen und unser Hauptsitz in der Schweiz zu 100 % mit erneuerbaren Energien betrieben.

Das Dach unseres Gebäudes in Genf ist mit 2.000 m² Solarpanelen ausgestattet, die im Jahr 2020 über 200 MWh und seit ihrer Installation im Jahr 2015 über 1.500 MWh Strom produziert haben. 2018 hat Vacheron Constantin für diese Ausstattung den Schweizer Solarpreis erhalten.

ERHALTUNG DER ARTENVIELFALT

Mitten in dem außergewöhnlichen Naturreservat des Jura im Nordwesten der Schweiz gelegen, wurde unser Standort im Vallée de Joux 2019 von der „Fondation Nature & Économie“ für die Förderung und den Schutz der Artenvielfalt durch eine respektvolle Landschaftsgestaltung in der Umgebung zertifiziert.

Mehr erfahren

CO2-Emissionen

Ergänzend zu unseren steten Bemühungen, den Einfluss von Vacheron Constantin auf die Umwelt zu reduzieren, gleichen wir den durch unsere Manufaktur, unsere Boutiquen und Filialen oder bei Geschäftsreisen mit dem Flugzeug, Zug oder Auto entstandenen Kohlenstoffdioxidemissionen aus.

Mit dem Kauf von CO2-Emissionsgutschriften haben wir seit 2008 ökologisch verantwortungsvolle Projekte unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie auf richemont.com

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER UNSERE ARBEITSPHILOSOPHIE

EINE EINZIGARTIGE PHILOSOPHIE