Zum Hauptinhalt übergehen
Vacheron Constantin - Patrimony - Header

Patrimony

Perfektion des Kreises, Beschränkung auf das Wesentliche: Die Kollektion Patrimony ist der Inbegriff stilvoller Schlichtheit. Mit ihrem Minimalismus, der ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kanten und Rundungen herstellt, imponiert sie durch ihr zartes, von den extra-flachen Vacheron Constantin Modellen der 1950er-Jahre inspiriertes Gehäuse.

Ein großer Uhrenklassiker

Vollendetes Raffinement, ultimatives Vorbild: Die Kollektion Patrimony interpretiert ein aus dem uhrmacherischen Erbe von Vacheron Constantin nicht wegzudenkendes Modell auf eine zeitgemäße und puristische Weise neu. Hervorgegangen aus dem kreativen Überschwang der 1950er-Jahre steht sie heute als Symbol für Aufbruch und Beschränkung auf das Wesentliche. Am Handgelenk wird die kreisrunde Form neu erschaffen und ihr reinster Ausdruck verliehen: ein Signatur für Klassik und unvergängliche Eleganz.

Bekräftigung kompromissloser Eleganz

Diskretion und Perfektion kommen in den Sinn, wenn man das pure Design und die extrem langgezogenen Linien wahrnimmt. Hinter dem deutlichen Minimalismus verbirgt sich äußerste Sorgfalt in jedem Detail: Das Zifferblatt und die applizierten Indizes folgen der Bewegung eines leicht gewölbten Gehäuses. Auch die Zeiger, ebenfalls leicht gewölbt, schließen sich dem Lauf der Zeit entlang eines perlierten Minutenrings an. Ausgewogenheit in absoluter Vollendung.

Vacheron Constantin - Patrimony - Ora Ïto
Ora Ïto

„Schönheit offenbart sich in den Details der größten und kleinsten Strukturen.“ Der multidisziplinäre Designer Ora Ïto greift die klaren Linien der Kollektion Patrimony auf und schafft so einen ganz eigenen Ausdruck für die Harmonie von mechanischer Perfektion, schlichter Ästhetik und des von ihm entwickelten Konzepts der „Simplexity“.

Technik im Dienst von Design

Nüchternheit und Komplexität: Schlichtheit zu erzeugen, stellt sich bisweilen als die herausfordernste Aufgabe heraus. Das lässt sich hervorragend an der Kollektion Patrimony illustrieren. Um der schmalen Form des Gehäuses Rechnung zu tragen, werden die Zeitmesser dieser Kollektion mit einem bemerkenswert flachen Uhrwerk versehen. Ein besonders schönes Beispiel dafür ist die Patrimony Contemporaine Ultra-Thin, eine mit dem Kaliber 1731 versehene Minutenrepetition, dessen Höhe nur wenig mehr als 8 mm beträgt.

Überschäumende Kreativität

Funktionalität und Singularität im Einklang. Über die Jahre hinweg hat Vacheron Constantin die retrograde Datumsanzeige zu einer charakteristischen Komplikation der Kollektion Patrimony gemacht. Davon zeugen die Zifferblätter der Modelle, deren Anzeigen ebenso schön wie praktisch sind. So findet der kreative Geist der Maison seinen Ausdruck vor aller Augen. Die Kunst und das Können, neue Wege zu gehen, ist ein Wagnis, das zum Ziel geführt hat.

Vacheron Constantin - Patrimony - Vom Entwurf zur Umsetzung
Vom Entwurf zur Umsetzung

Am Anfang steht eine Vision, eine Idee, ein einfacher Strich. Plötzlich erwacht die Linie zum Leben, Schrägungen treten hervor, eine Form zeichnet sich ab. Das Objekt erscheint, es wird sichtbar und greifbar. Ihm muss nur noch eine Seele eingehaucht werden.

Vacheron Constantin - Patrimony - TERMIN IN EINER BOUTIQUE VEREINBAREN

TERMIN IN EINER BOUTIQUE VEREINBAREN

Entdecken Sie unsere Kollektionen und erhalten Sie Tipps von unseren Experten. Wir nehmen uns die Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten.

Boutique finden