Zum Hauptinhalt übergehen
Vacheron Constantin - POLIEREN À LA VACHERON CONSTANTIN - Header

POLIEREN À LA VACHERON CONSTANTIN

Den Glanz vergangener Zeiten aufleben lassen, das Strahlen auffrischen, die Form des Gehäuses untermalen, jede Kante wieder herausarbeiten: Darin liegt die besondere Herausforderung des Polierens als perfekt beherrschte Kunstfertigkeit, bei der menschliche Handarbeit abermals zur Vollendung gelangt.

LEICHTES POLIEREN

Dieser auch Aufpolieren genannte Vorgang stellt einen hervorragenden Kompromiss zwischen ästhetischem Anspruch und Materialschonung dar. Dabei wird die Uhr mit einer Polierscheibe aus Tuch und einer leicht schleifenden Polierpaste gereinigt und zum Glänzen gebracht, ohne dass dabei Material abgetragen wird. So werden die Ästhetik der Uhr sowie ihr ursprüngliches Aussehen wiederhergestellt.

Das durch uns vorgenommene vorsichtige Polieren hat nur einen äußerst geringen Abnutzungseffekt und verleiht Ihrer Uhr eine ganz neue Ausstrahlung. Die oberflächliche Politur ist besonders wirkungsvoll bei Mikrokratzern, kann allerdings keine tiefen Kratzer oder Dellen ausgleichen. So ist dieses Verfahren auch grundsätzlich ohne Zusatzkosten in der „Vollständigen Wartung“ enthalten. Es eignet sich sowohl für moderne als auch für ältere Uhren.

Vacheron Constantin - POLIEREN À LA VACHERON CONSTANTIN - Wie oft kann ich meine Uhr polieren lassen?
Wie oft kann ich meine Uhr polieren lassen?

Während des Produktlebenszyklus sollten Sie Ihre Uhr maximal zwischen drei und fünf Mal polieren lassen. Ein häufigeres Polieren könnte die Kanten und die fein abgestimmte Form Ihrer Uhr beeinträchtigen.

UMFASSENDES POLIEREN

Diese äußerst anspruchsvolle Aufgabe erfordert die Fingerfertigkeit und Genauigkeit eines ausgebildeten Polisseurs der Maison. Mit Filzer, Winkelschleifer und Polierscheibe entfernt er alle Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche der Uhr. Allerdings wird bei diesem Eingriff eine dünne Metallschicht abgetragen. Es ist also anzuraten, vorsichtig und mit Augenmaß zu polieren, um die Form, die Dichtigkeit und die Langlebigkeit der Uhr zu bewahren.

Bei tiefen Kratzern oder Dellen empfiehlt es sich vor dem Polieren, insofern dies technisch möglich ist, einen Materialeintrag durch Laserschweißen in den betroffenen Bereichen vorzunehmen. Durch diese Technik kann der anschließend bei der Politur anfallende Materialabtrag erheblich verringert werden, sodass die Uhr anschließend fast so aussieht wie frisch aus der Produktion. Das Polieren einschließlich Laserschweißen ist ohne Zusatzkosten in unserem Service „Umfassendes Polieren“ enthalten: nur Polieren oder im Rahmen der „Vollständigen Wartung“.

Vacheron Constantin - POLIEREN À LA VACHERON CONSTANTIN - EIN SERVICE NACH ALLEN<br />REGELN DER KUNST
EIN SERVICE NACH ALLEN
REGELN DER KUNST

Die Instandhaltung Ihrer Vacheron Constantin-Uhr sollten Sie nur in die fachkundigen Hände eines Uhrmachers geben.