Mobilität und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Stetige Neuerfindung und Selbsterkundung

Jeder Karriereweg ist ein Abenteuer. Und mit jedem Abenteuer geht eine persönliche Entwicklung einher. Unabhängig von Hintergrund, Berufserfahrung und Alter erhält jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin von Vacheron Constantin die Möglichkeit, die eigenen Ziele zu erreichen.

Wir setzen auf praktische Erfahrung, transversale Projekte und die Möglichkeit geografischer Mobilität, um Sie auf Ihrem Karriereweg und bei ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten. Sie sind immer die richtige Person, zur richtigen Zeit und am richtigen Ort.

Berichte von Mitarbeitern

Maxime

Werkstattleiter im Kundenservice

„Ich bin dem Unternehmen als Uhrmacher beigetreten und durfte schon nach kurzer Zeit in der Kundenservice-Abteilung für Vintage-Uhren mitarbeiten. 2011 bot mein Manager mir an, für drei Monate nach Hongkong zu gehen, um dort Uhren zu reparieren. Seit dieser Erfahrung habe ich über zwei Jahre an verschiedenen Orten im Ausland verbracht.

In der Zwischenzeit habe ich auch Führungen durch die Manufaktur geleitet und als interner Ausbilder gearbeitet. Seit 2017 bin ich Manager der Werkstatt für moderne Uhren. Ich konnte innerhalb der Maison viele bereichernde Erfahrungen sammeln, während ich mich zugleich beruflich weiterentwickelt habe!“

Morgan

Uhrmacher in der Boutique

„Nach meinem Abschluss als Uhrmacher hatte ich die Möglichkeit, im Kundenservice für Uhren von Cartier anzufangen. Im darauf folgenden Jahr erfuhr ich, dass Vacheron Constantin für die Genfer Manufaktur nach neuen Uhrmachern suchte. Ich beschloss, einen Versuch zu wagen, und wurde in der Montageabteilung eingestellt.

Nach drei Jahren in Genf bot sich mir die Gelegenheit, mich als Uhrmacher in einer Boutique dem Team in Singapur anzuschließen. Seitdem wurden mir vier Stellen in vier verschiedenen Ländern angeboten. Heute kann ich es kaum erwarten, herauszufinden, wie mein zukünftiger Karriereweg aussehen wird, sowohl bei Vacheron Constantin als auch innerhalb der Gruppe.“

Stella

Head of Watchmaking Fundamentals

„Ich habe 2016 bei Vacheron Constantin als Projektmanagerin im Lean-Management angefangen. Zwei Jahre später wurde ich zum Head of Watchmaking Fundamentals befördert.

Für mich ist Vacheron Constantin die Maison der vielen Möglichkeiten. Unter Möglichkeiten verstehe ich, dass man hier eine Karriere aufbauen und seine Kompetenzen weiterentwickeln kann, wenn man angemessen dafür arbeitet. Vacheron Constantin hat seit 1755 die unglaublichsten Geschichten der Uhrmacherkunst geschrieben. Es ist spannend zu wissen, dass ich einen Beitrag zu den nächsten Kapiteln leiste.“ 

Pierre-Jean

Heritage Project Manager

„Ich habe 2012 im Bereich Retail von Vacheron Constantin angefangen. Die Herausforderung bestand darin, unsere erste Boutique in Paris zu eröffnen. Das war die perfekte Gelegenheit für mich, meine Kompetenzen im Verkauf zu erweitern und mir die Bedeutung des Kundenservice bewusst zu machen.

Später hatte ich die Möglichkeit, mich der Abteilung Heritage anzuschließen. Dort habe ich an einigen strategischen Meetings teilgenommen, die das Markenvermächtnis mit anderen Bereichen verknüpfen (wie Marketing, Kommunikation und Kreation). Diese Entwicklung ermöglicht mir, meine Expertise einzusetzen und auch weiterhin für zufriedene Kunden zu sorgen.“ 

Die Herausforderung beginnt jetzt

Wir suchen nach wissbegierigen, leidenschaftlichen und kreativen Menschen, die sich nicht davor scheuen, sich selbst herauszufordern und Grenzen neu zu definieren. Sehen auch Sie sich als „One of Not Many“? Dann würden wir uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Entdecken Sie unsere Möglichkeiten

Folgen Sie uns auf Linkedin