Vacheron Constantin präsentiert die „Montre Colombes“ - ein Einzelstück zur Unterstützung der Wohltätigkeitsversteigerung „Only Watch“ 2011

Juli 2011

Métiers d’Art Perspectives d’Art „Colombes“, Einzelstück für die von der Monegassischen Organisation gegen Myopathie (AMM) organisierte Wohltätigkeitsversteigerung Only Watch 2011

Und wieder einmal reagierten die angesehensten Uhrenmarken der Welt auf den Aufruf der Association Monégasque contre les Myopathies (AMM, Monegassische Organisation gegen Myopathie) zum Anlass der von der AMM organisierten Wohltätigkeitsveranstaltung „Only Watch“ am 23. September 2011 in Monaco, zu der ausschließlich Einzelstücke oder in limitierter Auflage hergestellte Uhren geboten werden.  

Dieses Jahr vereint das von einer Zeichnung Maurits Cornelis Eschers inspirierte Einzelstück von Vacheron Constantin mehrere Kunsthandwerksberufe der Manufaktur: das Gravieren, das Emaillieren, das Edelsteinfassen und das Guillochieren. Auf dieser Uhr Métiers d’Art Perspectives d’Art „Colombes“, die von der periodischen Fassungstechnik inspiriert ist, wird ein Schwarm Friedenstauben poetisch in Szene gesetzt. Ihr Zifferblatt eignet sich einen Hauch von Geometrie, Symbolik und Bewegung an und verknüpft diese auf raffinierte Art und Weise miteinander zu verschiedenen Ebenen der Ablesbarkeit. Im Gehäuse setzt sich ein mit der hochwertigen Genfer Punze versehenes mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug – das Kaliber Vacheron Constantin 2460 – für höchste Präzision ein. Dieses Einzelstück weist von Hand gefertigte Oberflächenveredelungen in der reinsten Tradition der hohen Uhrmacherkunst auf und bietet eine neue Sichtweise auf die Zeit und die Kunst.

Gravur auf dem Gehäuseboden: „Only Watch 2011“ und „Pièce unique“ (Einzelstück)

Gravur auf dem Gehäuseboden: „Only Watch 2011“ und „Pièce unique“ (Einzelstück)