Förderung des Dokumentarfilms Ballet 422, der beim Tribeca Film Festival uraufgeführt wird

April 2014

Förderung des Dokumentarfilms Ballet 422, der beim Tribeca Film Festival uraufgeführt wird

Im Jahr 2014 dehnte Vacheron Constantin seine Partnerschaft mit dem New York City Ballet aus und sponserte dessen neuen Dokumentarfilm Ballet 422, der beim Tribeca Film Festival im April uraufgeführt wird. Im Zusammenhang mit der Förderung von Ballet 422 produzierte Vacheron Constantin einen Kurzfilm mit dem Titel Mastery of Movement: Vacheron Constantin and New York City Ballet.

Die Förderung des Dokumentarfilms des New York City Ballet, Ballet 422, führt die seit 2013 bestehende Partnerschaft zwischen Vacheron Constantin und dem New York City Ballet fort. Ballet 422 begleitet den Choreographen Justin Peck vom ersten Tag im Studio bis zur Welturaufführung bei der Kreation des 422. Balletts für die Kompanie Paz de la Jolla. Ballet 422 ist ein ungeschminktes Porträt eines Prozesses, der beim New York City Ballet nie zuvor in seiner Ganzheit dokumentiert wurde. Der Film wurde unter der Regie von Jody Lee Lipes realisiert.

Mastery of Movement, ein Film von Vacheron Constantin und dem New York City Ballet, zelebriert die Parallelen zwischen dem Ballett und der Uhrmacherkunst.

In Mastery of Movement besucht der leitende Ballettmeister des New York City Ballet Peter Martins die Werkstätten von Vacheron Constantin und erkundet die Parallelen zwischen der Uhrmacherkunst und der Choreografie. Der Film offenbart die Welten der Uhrmacherkunst und des Balletts hinter den Kulissen und bringt das Streben nach Schönheit und Präzision zum Ausdruck, die diese beiden altehrwürdigen Künste gemeinsam haben.

Mehr Informationen über die Förderung des New York City Ballet