Ausstellungseröffnung im Capital Museum China: „GENEVA AT THE HEART OF TIME – The Origin of Swiss Watchmaking Culture“

Mai 2015

Ausstellungseröffnung im Capital Museum China: „GENEVA AT THE HEART OF TIME – The Origin of Swiss Watchmaking Culture“

Am Donnerstag, den 23. April 2015, wurde die von dem Capital Museum China in Zusammenarbeit mit dem Musée d’Art et d’Histoire der Stadt Genf (MAH) und der Manufaktur Vacheron Constantin ausgerichtete Ausstellung „Geneva at the Heart of Time –The Origin of Swiss Watchmaking Culture“ offiziell im Capital Museum China eröffnet.

Im Rahmen des 65. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Schweiz und der Volksrepublik China ist dies die erste Schweizer Uhrenausstellung, die im Capital Museum ausgerichtet wird.

Mit ungefähr 350 Ausstellungsstücken gibt die Ausstellung einen faszinierenden Einblick in die Geschichte und die Exzellenz der Schweizer Uhrmacherkunst und der Stadt Genf, die bereits seit 300 Jahren als Wiege der Haute Horlogerie gilt.  Das Genfer Musée d’Art et d’Histoire zeigt mehr als 200 besonders außergewöhnliche und kostbare Ausstellungsstücke aus seiner Uhren- und Emaillesammlung. Die Uhrenmanufaktur Vacheron Constantin präsentiert ca. 80 exklusive Uhren aus ihrer historischen Sammlung, einschließlich der ersten bekannten Taschenuhr von Jean-Marc Vacheron, den Begründer des Hauses Vacheron Constantin. Die Meister der Handwerkskünste der Manufaktur geben darüber hinaus eine Kostprobe ihrer exquisiten Techniken, die seit mehreren Jahrhunderten von Generation zu Generation überliefert werden.

Vacheron Constantin und das Musée d’Art et d’Histoire in Genf sind stolz, den berühmten Schweizer Designer Claudio Colucci und den großen chinesischen Bronzekünstler Zhu Bingren für ein gemeinsames Kunstwerk zur Feier des 65. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern gewonnen zu haben. Die zwei Meter hohe Bronzeskulptur „The Power of Hands“ (dt: „Die Kraft der Hände“) stellt zwei sich bewegende Hände dar, die die kunstvollen Gesten der Handwerkskünstler symbolisieren.

Die Ausstellung ist vom 24. April bis zum 12. August 2015 für Besucher zugänglich

Finden Sie hier detaillierte Informationen zur Ausstellung, die Auswahl der ausgestellten Uhren und praktische Infos

Von links nach rechts: Guo Xiaoling, Direktor des Capital Museum, China; Jean-Yves Marin, Direktor des Musée d’Art et d’Histoire in Genf, und Juan-Carlos Torres, Chief Executive Officer von Vacheron Constantin, beim symbolischen Durchschneiden des Bandes bei der Eröffnungszeremonie der Ausstellung.

Von links nach rechts: Guo Xiaoling, Direktor des Capital Museum, China; Jean-Yves Marin, Direktor des Musée d’Art et d’Histoire in Genf, und Juan-Carlos Torres, Chief Executive Officer von Vacheron Constantin, beim symbolischen Durchschneiden des Bandes bei der Eröffnungszeremonie der Ausstellung.

Die Ausstellung „Geneva at the Heart of Time – The Origin of Swiss Watchmaking Culture”.

Die Ausstellung „Geneva at the Heart of Time – The Origin of Swiss Watchmaking Culture”.

Die Ausstellung „Geneva at the Heart of Time – The Origin of Swiss Watchmaking Culture”.

Die Ausstellung „Geneva at the Heart of Time – The Origin of Swiss Watchmaking Culture”.

Nachbildung eines Ateliers der Genfer Cabinotiers aus dem 18. Jahrhundert nach einem Gemälde von Christophe François von Ziegler.

Nachbildung eines Ateliers der Genfer Cabinotiers aus dem 18. Jahrhundert nach einem Gemälde von Christophe François von Ziegler.

Meisteremailleur, der eine Kostprobe seiner altehrwürdigen Technik gibt.

Meisteremailleur, der eine Kostprobe seiner altehrwürdigen Technik gibt.

Der Entstehungsprozess der Skulptur „The Power of Hands“ („Die Kraft der Hände“) nahm knapp ein Jahr in Anspruch. Basierend auf einem Konzept von Claudio Colucci erschuf Zhu Bingren diese Hommage an die Handwerkskunst anhand eines mit Heptyl gefärbten Bronzegusses.

Der Entstehungsprozess der Skulptur „The Power of Hands” („Die Kraft der Hände”) nahm knapp ein Jahr in Anspruch. Basierend auf einem Konzept von Claudio Colucci erschuf Zhu Bingren diese Hommage an die Handwerkskunst anhand eines mit Heptyl gefärbten Bronzegusses.

Der chinesische Handwerkskünstler Zhu Bingren und der renommierte Schweizer Designer Claudio Colucci.

Der chinesische Handwerkskünstler Zhu Bingren und der renommierte Schweizer Designer Claudio Colucci.