Versteigerung im New Yorker Auktionshaus Christie’s mit außergewöhnlichem Ergebnis für Vacheron Constantin Uhr aus der Packard-Sammlung

Juni 2011

Versteigerung im New Yorker Auktionshaus Christie’s mit außergewöhnlichem Ergebnis für Vacheron Constantin Uhr aus der Packard-Sammlung

Die von dem Auktionshaus Christie’s organisierte Versteigerung bestätigte einmal mehr die ungemeine Anziehungskraft, die Vacheron Constantin auf die internationale Sammlergemeinde ausübt. Zahlreiche Bieter aus der ganzen Welt zeigten großes Interesse an der Auktion. Insbesondere eine Uhr des Genfer Traditionshauses stach aus der Masse hervor: die Taschenuhr des Amerikaners James Ward Packard (1863 – 1928). Der berühmte Automobilbauer und Liebhaber von Haute Horlogerie-Uhren war einer der ersten amerikanischen Sammler, der uhrmacherische Einzelstücke direkt bei der Manufaktur in Auftrag gab.
 

Unter den in New York zur Versteigerung stehenden Gegenständen von Vacheron Constantin war die Taschenuhr aus 20 Karat Gold (Objekt-Nr.100) mit einem erzielten Verkaufspreis von 1 800 000 USD der unangefochtene Star der Auktion. Ein außergewöhnliches Ergebnis für eine nicht minder außergewöhnliche Uhr: Zusätzlich zu Stunden, Minuten und Sekunden birgt der Zeitmesser unter seinem Bergkristallglas eine auf Wunsch ihres Auftraggebers zusammengestellte Kombination von Komplikationen mit Stunden-, Viertelstunden- und Halbviertelstundenrepetition, kleinem und großen Schlagwerk und 30-Minuten-Chronographenzähler. Die Rückseite der Uhr wurde mit den Initialen JWP in blauem Email versehen, entworfen von James Ward Packard, ausgeführt in Genf. Die elegante Uhr befindet sich in einwandfreiem Zustand, da sie die letzten 60 Jahre sicher in einem Banksafe lagerte.

Ein wirklich außergewöhnliches Ergebnis für eine ebenso außergewöhnliche Uhr: Neben der Anzeige der Stunden, Minuten und Sekunden unter einer Bergkristallglas , dieser Zeitmesser verfügt über eine individuelle Kombination von Komplikationen wie Stunde, Minute, Viertel und der Hälfte Quartal wiederholen, Grande und Petite Sonnerie sowie ein 30-Minuten-Chronograph-Register.

Die prachtvoll geschmückt Rückseite dieses Stück mit Monogramm JWP auf blauem Emaille wurde in Genf nach einer Skizze von James Ward Packard selbst machte ausgeführt. Diese elegante Uhr ist in einwandfreiem Zustand, da sie in den Safe einer Bank, wo er für die letzten 60 Jahre unberührt geblieben war erhalten geblieben.

small-1106-christies-1

Taschenuhr mit großen Komplikationen in 20 Karat Gold aus dem Hause Vacheron Constantin, aus dem Besitz des Sammlers James Ward Packard. Bildrechte:...

Taschenuhr mit großen Komplikationen in 20 Karat Gold aus dem Hause Vacheron Constantin, aus dem Besitz des Sammlers James Ward Packard. Bildrechte: Christie’s

small-1106-christies-2