Ethische Verantwortung

Verantwortliche Beschaffung

KIMBERLEY-PROZESS

Vacheron Constantin kauft all seine Diamanten von Lieferanten, die das World Diamond Council System of Warranties gemäß des Kimberly-Prozesses anwenden, um zu gewährleisten, dass die Steine von rechtmäßigen Quellen beschafft wurden, die nicht an der Finanzierung bewaffneter Konflikte beteiligt sind und mit der UN-Resolution übereinstimmen.

 

Vacheron Constantin bezieht seine Diamanten gemäß dem Kimberley-Prozess, der darauf abzielt, die Finanzierung von kriegerischen Konflikten über den Diamantenhandel zu unterbinden.

 

Der Kimberley-Prozess ist eine gemeinsame Initiative von Regierungen, der internationalen Diamantenindustrie und zivilgesellschaftlichen Organisationen, um den Handel mit Konfliktdiamanten zu unterbinden. Das Kimberley-Prozess-Zertifikationssystem sieht vor, dass die teilnehmenden Staaten die Konfliktdiamanten nicht innerhalb der legitimen Handelswege zulassen. Alle Importe und Exporte von Rohdiamanten müssen über eine Regierungsstelle erfolgen. Diese Stelle verifiziert die Quelle, verpackt die Diamantensendung in manipulationssicheren Behältern für den Versand und stellt ein begleitendes regierungszertifiziertes Kimberley-Prozess-Zertifikat aus.

 

www.kimberleyprocess.com

 

GOLDLIEFERKETTE

Soweit dies möglich ist, bitten wir unsere Lieferanten um eine Garantie dafür, dass die Gewinnung des bereitgestellten Golds unter Wahrung der Menschen- und Arbeitsrechte sowie in einem respektvollen Umgang mit der Umwelt erfolgt. Wir arbeiten auf diesem Gebiet andauernd mit unseren Lieferanten und Veredlern zusammen, um die Kontrolle über die Lieferkette, wo immer dies möglich ist, zu verbessern. Ebenfalls arbeiten wir kontinuierlich eng mit dem Responsible Jewellery Council zusammen, um eine Verbesserung der Gold-Lieferkette zu unterstützen. Zusätzlich zu diesem branchenumfassenden Ansatz arbeiten wir fortwährend mit unseren Goldlieferanten zusammen, um die Anwendung ethischer Kriterien auf allen Ebenen unserer Goldbeschaffungskette zu stärken.

 

Die Umsetzung ethischer Normen auf allen Ebenen unserer Zuliefererkette für Gold stärken.

 

Die Mitgliedschaft im RJC unterstützt eine ernsthafte Herangehensweise an diese auf die Lieferkette bezogenen Themen – für uns und unsere Geschäfte in der Uhrmacherindustrie: von der Mine bis in den Handel.

 

CITES

Für die Beschaffung unserer Lederarmbänder befolgen Vacheron Constantin und seine Lieferanten das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora – CITES).

 

Sicherstellen, dass der internationale Handel mit wildlebenden Tier- und Pflanzenarten nicht das Überleben der Arten gefährdet.

 

CITES ist ein internationales Regierungsabkommen, dessen Ziel es ist, den internationalen Handel mit Wildtieren und Pflanzen so zu kontrollieren, dass deren Überleben nicht gefährdet wird.

 

Bei Vacheron Constantin betrifft dies unser Alligator-Mississippiensis-Lederarmband.

 

www.cites.org