DAS EIGENE ATELIER FÜR DIE GENFER PUNZE BEI VACHERON CONSTANTIN

Entdecken Sie das Atelier für die Genfer Punze bei Vacheron Constantin, das den hohen Stellenwert des Siegels der hohen Uhrmacherkunst für die Marke zeigt...

head-img-rd

Dieses Atelier in situ bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • eine bessere Kontrolle der Handhabung der Zeitmesser zwischen dem Zeitpunkt, an dem sie die Hände der Uhrmacher verlassen und der Auslieferung an den Kunden
  • eine Verminderung überflüssiger Transportwege (die nicht nur die Gefahr ästhetischer Beeinträchtigungen, sondern auch ein Sicherheitsrisiko für die Zeitmesser bergen)
  • ein klar gesteckter und vereinfachter Rahmen für die Durchführung der Audits.

Das Atelier Poinçon de Genève tritt am Ende des Produktionsprozesses in Aktion und prüft die Einhaltung der Bestimmungen und Kriterien, indem die Funktionen der Uhr untersucht werden:

  • Prüfung der Wasserdichtigkeit
  • Funktionsprüfung (Beispiel: Prüfung des korrekten Umspringens des Datums über einen siebentägigen Zeitraum)
  • Prüfung der Ganggenauigkeit (die Uhr darf nach sieben Tagen nicht mehr als eine Minute Gangabweichung aufweisen)
  • Prüfung der Gangreserve.

Um die Einhaltung dieser Kriterien zu gewährleisten, führen die vereidigten Mitarbeiter des Département du Poinçon de Genève regelmäßige Audits in der Manufaktur durch. Jede einzelne Etappe der Prüfung in dem Atelier du Poinçon de Genève bei Vacheron Constantin wird dokumentiert und archiviert, um die Audits zu zentralisieren und zu vereinfachen.